Herzlich willkommen in Grünberg

Weithin sichtbar grüßt das Wahrzeichen der Stadt Grünberg, der Diebsturm, seine Besucher.

Grünberg - die lebendige Fachwerkstadt liegt am Westrand des Vogelsberges inmitten einer einzigartigen Landschaft mit dichten Wäldern. Spaziert man durch die romantisch verwinkelten Altstadtgassen, kann man die hessische Fachwerkgeschichte der letzten 500 Jahre wie in einem Bilderbuch betrachten. Die ältesten erhaltenen Häuser aus der Zeit um 1500 erkennt man an den stark vorkragenden Geschossen und den halbkreisförmigen Fachwerkmustern.

Auf dem Marktplatz, auch die "gut Stubb" genannt, fällt dem Besucher zunächst das Rathaus, ein prachtvoller Renaissance-Bau, in Auge. Es wurde mit seinem steinernen, mit Skulpturen verzierten Portal 1586 errichtet. Besonders beachtenswert sind die liebevoll restaurierten Renaissance-Malereien rund um die Fenster und die Steinskulptur eines Mannes in spanischer Tracht an der Gebäudeecke. Im Jahr 1593 erwarb die Stadt das Gebäude und nutzt es seitdem als Rathaus. Die Halle im Erdgeschoss diente früher als Markt- und Handelsraum; eine eiserne Elle neben der Eingangstür erinnert noch heute daran.

Vor dem Rathaus steht der kreisförmig gemauerte Marktbrunnen, ein Ziehbrunnen mit 36 m Tiefe. Bis in die Zeit um 1500 wurde hier Grundwasser geschöpft. 1820 verfüllte man den Brunnen endgültig und er geriet in Vergessenheit. Im Jahre 1980 wurde er durch Zufall bei den Bauarbeiten für den Hessentag wieder entdeckt und ist heute aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Zu den besonders schönen Barockhäusern gehört die Poststation aus dem Jahre 1668. Die hohe Halle erinnert noch heute an die ursprüngliche Funktion. Die ehemaligen Stallungen und Scheunen sind mittlerweile zu Wohn- und Geschäftshäusern umgebaut; ihr schließt sich ein spätgotischer Bau mit den charakteristischen Fachwerkbögen an.

Der Grünberger Marktplatz war und ist das Herzstück der historischen Altstadt und lädt Besucher und Einheimische gleichermaßen zum Verweilen ein. Im Sommer kann man die historische Kulisse bei einer gemütlichen Tasse Kaffee auf sich wirken lassen oder man ruht einfach auf den Bänken und genießt den besonderen Flair der Umgebung.

Das Wahrzeichen der Stadt, der Diebsturm, mit seinem außergewöhnlichen Grundriss in Tropfenform, wurde um 1200 als Teil der Stadtbefestigung an einer der am wenigsten geschützten Stelle Grünberg errichtet. Lange Zeit diente er als Gefängnis. In den Jahren 1895/96 wurde er zum Wasserturm der Stadt Grünberg umgerüstet. Im zweiten Weltkrieg diente der Turm als Munitionslager und wurde von den alliierten Truppen teilweise gesprengt. Im Zuge der Restaurierung wurde er als Aussichtsturm ausgebaut. Bei klarem Wetter hat man einen wunderschönen Blick über Taunus und Vogelsberg. Im Innern dokumentiert eine kleine Ausstellung die Geschichte des Turms.

Ein Kleinod ist die "Alte Schmiede" in der Judengasse. Vollständig eingerichtet bietet sich dem Besucher ein Einblick in das Schmiedehandwerk. Zu besonderen Anlässen wird das Schmiedefeuer entfacht und ein Hufschmied demonstriert das Beschlagen von Pferden.

Direkt neben dem alten Brauhaus am Winterplatz, an einem Abhang, steht ein kleines Steinhaus aus dem Jahre 1582. Hier endete die Druckwasserleitung, mit der seit 1492 mittels unterschiedlicher Systeme Wasser aus dem 60 m tiefer gelegenen Quellgebiet empor gepumpt wurde. Eine kleine Ausstellung im Brunnenhäuschen dokumentiert dieses frühe technische Meisterwerk. Ein Stadtturm sicherte früher den Weg zu den Quellen. Diese Quellen sind seit ca. 1842 in zwei Teiche gefasst. Das große Wasserrad der letzten Förderanlage aus dem 19. Jahrhundert wird heute noch vom Teichwasser angetrieben. Mittlerweile ist das Brunnental ein Naherholungsgebiet und wird derzeit in einer sich über mehrere Jahre hinziehenden Aktion erweitert.

Ein Abstecher zum Wartturm, einem vorgeschobenen Verteidigungsposten etwas außerhalb der Stadt, lohnt sich für den Besucher, hat man von dort doch einen herrlichen Rundblick über die Stadt und die angrenzenden Stadtteile.

Grünberg - das ist aber auch Aktion und Freizeitspaß. Die Altstadt bietet einen attraktiven Mix aus Fachgeschäften, Gastronomie, Einkaufsgenuss und gemütlicher Einkehr. Zum Übernachten gibt es für alle Wünsche etwas Passendes: Hotels, Gasthöfe, Ferienwohnungen, Campingplatz mit angrenzendem Freibad oder Wohnmobilstellplatz.

Sport und Spaß erleben in sauberer Luft und Natur; Grünberg hat reichlich Angebote, z.B. Nordic Walking in Natur&Aktiv Park, Wanderwege, beschilderte Radrouten, Freibad und Tennisplätze.

Traditonelle Feste wie das "Internationale Musikfestival Grünberg Folk" am 2. Wochenende im August oder der Gallusmarkt Mitte Oktober, ergänzt durch Veranstaltungen wie z.B. Open-Air-Kino, Jazz-Festival, Himmelfahrts- und Weihnachtsmarkt, locken jedes Jahr tausende Besucher nach Grünberg.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Grünberg und Umgebung

Panoramazeichnung im neuen Fenster

Grünberg und Umgebung

Marktplatz

 
--> zur YouTube-Seite