Fair Trade town

Flower Power - den Frühling begrüßen mit einer Rose! Aber fair!


„Flower Power – Sag es mit fairen Rosen“ unter diesem Motto gibt es bundesweit Aktionen zum Fairen Handel mit Blumen/Rosen. Auch Grünberg wird als Fairtrade Town (Stadt des Fairen Handels) in diesem Jahr mit dabei sein.

Am Freitag, den 5. März finden die BesucherInnen des Wochenmarktes einen Stand mit Informationen zu dieser Kampagne und eine Rose zum Mitnehmen. Am Internationalen Frauentag, den 8. März, befindet sich der Stand vor dem Weltladen in der Rabegasse. Die fairen Rosen werden gesponsert von den Geschäften in Grünberg, die solche Rosen im Angebot haben.

Ziel dieser bundesweiten Aktion ist es, die Aufmerksamkeit auf den Fairen Handel auch im Bereich der Blumen zu lenken. Ob in Kolumbien, Ecuador, hauptsächlich jedoch in Ostafrika, sind es besonders Frauen, die in diesem Bereich zu Niedriglöhnen arbeiten, dem Giftsprühregen in den Gewächshäusern ohne Schutzkleidung ausgesetzt sind, ohne soziale Absicherung im Krankheitsfall oder bei Schwangerschaft. Dagegen gibt es bei den Projekten des Fairen Handels einen garantierten Mindestlohn, möglichst biologische Schädlingsbekämpfung oder Schutzkleidung bei Bedarf, Gesundheitsfürsorge, Bau von Häusern, Schulbildung für die Kinder und Weiterbildungsmöglichkeiten für Frauen, sowie Aktionen zum Wiederherstellen von Naturregionen.

Bei einem Umsatz von 367 Millionen Rosen pro Jahr (2016) allein in Deutschland hat die bewusste Entscheidung für den Kauf von fairen Blumen/Rosen einen starken positiven Einfluß auf die Verhältnisse in den Produktionsländern. Ein Einkauf für Fairness mit Stie(h)l.

Der Frühling kommt - Sag´s mit einer Rose - aber fair! Lassen Sie sich inspirieren!

Weitere Infotmarionen zu Fair-Trade-Town finden Sie hier.