Stadtkasse

Öffentliche Erinnerung


Rückständige Beträge werden kostenpflichtig im Wege des Ver-waltungszwangsverfahrens eingezogen.

Am 15. November 2022 werden fällig:
1. Grundsteuer 4. Rate 2022
2. Gewerbesteuer 4. Rate 2022
3. Wassergeld 4. Rate 2022
4. Schmutz- und Niederschlagswassergebühren 4. Rate 2022
5. Pacht 2022


Fällig ist der aus den Jahressteuerbescheiden 2022 und den Verbrauchsabrechnungen vom 12.01.2022 unter Abschnitt 'künftige Fälligkeiten' insgesamt ausgewiesene Ratenbetrag.

Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass evtl. ergangene Änderungsbescheide den Rtenbetrag des ursprünglichen Steuerbescheides verändert haben können. Somit ist für Ihre Rtenzahlung immer der zuletzt ergangene Steuerbescheid maßgebend.

Bitte achten Sie auch auf die Fälligkeitstermine der Grundsteuer für weitere Grundstücke. Hier behalten die alten Steuerbescheide bis zur Zustellung eines neuen Bescheides ihre Gültigkeit.


Nutzen Sie bitte auch das Lastschrifteinzugsverfahren:

Erteilen Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat. Sie ersparen sich
- die Wege zur Bank
- das Ausfüllen von Überweisungsträgern und Schecks und
- zusätzliche Bankspesen, z.B. für einen Dauerauftrag.
Sie gehen hierdurch sicher, dass kein Zahlungstermin versäumt wird und keine Mahngebühren und Säumniszuschläge anfallen können.

Sollten Sie die Bezahlung Ihrer Steuern und Abgaben dennoch durch eine Überweisung vornehmen, benötigen wir zur ordnungsgemäßen Verbuchung Ihrer Zahlung unbedingt die volle Adress- und Objektnummer.

Ihre
STADTKASSE GRÜNBERG
Ulrike Klös, Fachdienstleiterin